Discourse adaptations to TransforMap's needs


(Jon Richter) #1

@toka Sollten wir den Strang wmgl. schließen oder archivieren?


[Abstimmung] Namensfindung
[Abstimmung] Namensfindung
(Thomas Kalka) #2

@almereyda mir gefällt keine der beiden Lösungen.
Gibt es eine Möglichkeit, vor dem Antworten auf alte Threads darauf hinzuweisen, dass sie alt sind, ohne es zu verbieten ?


(Thomas Kalka) #3

xTODO: fix header css. Die Größen der Überschriften die mit der Raute in Markdown erzeugt werden, sind zu groß.


(Jon Richter) #7

Das macht Discourse automatisch. Sicherlich gibt es irgendwo eine Einstellung die sagt, ab welchem Alter die Meldung getriggert wird.

Was meint dieses genauer?

Übrigens blendet Discourse beim mehrmaligen Antworten nacheinander auf ein und denselben Beitrag auch eine Meldung ein, dass es für andere Leser bequemer sein kann, wenn man weitere Aspekte durch das Bearbeiten des letzten eigenen Beitrages, sollte dieser auch der letzte Beitrag in einem Diskussionsstrang sein, hinzufügt.


(Thomas Kalka) #8

Das finde ich gerade nicht gut.
Gedacht ist diese Anleitung wohl für Threads, die nicht wieder aufgeräumt werden. So hat man von vornherein dichtere Texte.
Hier aber diskutieren wir etliches, was bald verteilt werden könnnte und sollte.
Da ist es wesentlich einfacher, einen Teilthread komplett zu verschieben, als aus den einzelnen Beiträgen die entsprechenden Stellen zu kopieren und dann zu löschen.

xTODO: Stelle finden, wo diese Info bearbeitet werden kann. Am besten zur Zeit austellen.


(Jon Richter) #9

Hallo @toka ich bin nicht mit allen deiner xTODOs einverstanden, weshalb ich diesen Nebenschauplatz aus der Namensdiskussion entfernt habe. Ich komme später darauf zurück.
ToDos haben ja auch immer normativen Charakter. Wie können wir sicherstellen, dass wir die gleiche Richtung einschlagen?

Lustig, wie mein Beitrag von vor 11h nun unter deinem von vor 3h steht …


(Thomas Kalka) #10

hm.

Man könnte hinter das todo schreiben, wer findet, dass das ein Todo ist : TODO (@toka)

Nach einigem Hin und Her werden wir schon was für alle Seiten zufriedenstellendes finden.


(Jon Richter) #11

Diese Zeile war für mich der Stein des Anstoßes. Mit der Wahl von Discourse haben wir uns eben auch für ein System entschieden, dass sich z.T. selbst reguliert. User erhalten mit mehr Erfahrung mehr Rechte und können am Gesamtgeschehen Teilnehmen. Und das Ausstellen dieser Hilfestellung finde ich sehr fraglich, da nicht alle Teilnehmer den gleichen Durchblick besitzen wie du; d.h. so vorausschauend die Konversationen und ihre Beiträge planen, dass sie sich später gut neu zusammenstückeln lassen.

Das ist schon eine sehr moderationspezifische Rolle und Sichtweise.


(Thomas Kalka) #12

Habe jetzt die Schriftgrößen angepasst. Hoffe es ist besser als schlimmer geworden.


(Thomas Kalka) #13

Bitte oben nochmal lesen und dann nachdenken.

Ich bin langsam von diesen meta-diskussionen genervt.

Haben wir zur Vorbereitung von MMM15 nichts besseres zu tun ?

Ich hab den Job übernommen, hier aufzuräumen. Lass mich das doch eine Weile machen.
Und wenn Du dann nach einer Weile immer noch unzufrieden bist, dann kannst Du das halt eine Weile machen …


(Jon Richter) #14

Ich denke nicht dass unser Gespräch hier @alabaeye gefallen würde

Das bedeutet doch aber nicht, dass du alleine hier unterwegs bist. Wir verwalten gemeinsam eine, sozusagen, Kommunikationscommons. Da ist dieses Geplänkel wirklich schwierig.

Mir erscheint halt, dass du mit starker Eindringlichkeit alleine bestimmte Verfahrensweisen definieren willst. Aber egtl. können wir doch vieles offen und ungeklärt lassen, nicht? Besser als vorzupreschen und keine Diskussion abzuwarten. Ich meine diese Seite heißt Discourse und dieser lebt von Dissens.
Wenn keine alternativen Meinungen mehr, wozu auch immer, zugelassen sein sollten, vermute ich würde sich deine Angenervtheit minimieren. Aber ich lasse mir ungern das Wort verbieten. Ganz besonders nicht wie in

Ich möchte hier Spaß haben und keinen Hahnenkampf.
Sollten wir einen Unterhändler einschalten?


Eine Raute

zwei Rauten

drei Rauten

vier Rauten

fünf Rauten
sechs Rauten

Der Ästhetik Sinn kann eben auch gerne in einem Gespräch gefunden werden.

Und zurück zur Sache : Ich fand’ die großen Überschriften gut bis lustig, da sie - vor allem auf hochauflösenden Bildschirmen - gut zur Hervorhebung einzelner Sachverhalte geeignet waren. Kleinere Überschriften gibt es ja immer noch.

Vermutlich brauchen wir aber viel eher ein ästhetisches Gesamtkonzept für TransforMap, welches diese Unterredung informieren könnte, als kleinteilig herumzufitzeln.


(Thomas Kalka) #15

Wir haben wahrscheinlich unterschiedliche Prämissen an die Gestaltung.
Die können wir ja versuchen rauszuarbeiten.

Generell

Wozu sind Zwischenüberschriften überhaupt gut ? Meiner Meinung nach sollten sie einfach helfen, den Text zu strukturieren. Sie haben für mich vorrangig keine optisch/gestalterische Funktion sondern eine semantische. Wenn wir Protokolle etc aus einem Pad hierher kopieren, sollte alles funktionieren, wie von einem Markdown-Text zu erwarten ist.

Eine Raute sollte eigentlich nicht h1 sondern h2 erzeugen, denn h1 ist ja die Überschrift des Threads.


blu blub

Eine Raute

bla bla

zwei Rauten

bla bla

drei Rauten

bla bla

vier Rauten

bla bla

fünf Rauten

bla bla bla

sechs Rauten

bla bla bla


Kommentare zum aktuellen Stand

Ich persönlich finde es besser als vorher.

  • h1 : zu wenig fett, Größe ok
  • h2: zu wenig fett, Größe ok
  • h3: zu wenig fett, Größe ok
  • h4: wahrscheinlich zu fett,
  • h5: größer ?
  • h6: größer ?

Ab h4 könnten die Überschriften wie der Text sein, nur optisch anders gestaltet.
Ich gehe davon aus, dass wir h4-h6 nicht brauchen.

Weiteres Vorgehen

Wir könnten parallel an eigenen Vorschlägen arbeiten, sogar hier im Discourse: mittels einer eigenen CSS-Klasse, die wir per div um die Vorschläge setzen. Dann könnten wir die User bitten, ein Feedback zu geben.


(Silke ) #16

Hi Ihr beiden @toka und @almereyda
ich will NICHTS zu den Implikationen der verschiedenen Vorgehensweisen sagen, die Ihr hier vorbringt, sondern einfach nur einbringen, dass ich mich besser zurechtfinde, seit @toka moderiert und aufräumt.
Ich sehe Deinen Punkt @almereyda, aber in der Phase, in der wir jetzt sind und in der es wichtig ist, mehr Leute aktiv auf discourse einzubinden, scheint mir @toka s Vorgehen sehr hilfreich und da es wikimäßig ist, zementiert es auch nichts.


(Josef Kreitmayer) #17

hallo @almereyda und @toka

wünsch euch einen feinen hackathon.

  1. Finde die kontextuelle Arbeit von @toka am Discourse gut. Bin froh, dass @almereyda es aufgesetzt hat, und wir seit dem Besuch in Wien auch eine echt gute Einstiegs-Übersicht haben.
  2. Finde die Schriftgrößen und andere Umbauarbeiten nicht wesentlich. Kernfunktionen gehen gut. Verstehe nicht alles, und es passt so trotzdem schon ganz gut. Advanced können wir dann machen, wenn mit 15mmm mal alles läuft.

Unter diesen Aspekten, von meiner Seite:

  1. alles halb so wild, freue mich, wenn ihr euch persönlich seht, da geht das immer leichter von der Hand.
  2. lasst euch nicht von dieser Nebenbaustellen abhalten von den Dingen,
    die dringend gebraucht werden
    - (Mediawiki-POI-Form: POI form
    - Landing Page Design

frohes Treffen und Werken : )
liebe Grüße
Josef


(Thomas Kalka) #18

@almereyda ping

Zusammenfassend nochmal mein Anspruch an die Gestaltung der Headlines: alle Überschriften ( eine bis sechs Rauten) sollten so gerendert werden, dass sie nicht zu sehr im Text auffallen, diesen aber markant strukturieren

Ich empfinde bisher nur h4 und h5 als zufriedenstellend dargestellt und würde jetzt an dem css herumschrauben.
Alternativ könntest Du in einer eigenen Umgebung (div mit Klasse .jon :wink: ?) an einem Gegenvorschlag basteln.
Sobald wir beide mit unseren Vorschlägen zufrieden sind, stellen wir sie der Allgemeinheit zur Diskussion.

Einverstanden ?


(Thomas Kalka) #19

Hm. Weder noch. Ist ja noch nicht resolved.

Wir könnten hier aber generell sammeln, was wir an Anpassung brauchen, und in einzelnen Strängen dann darüber sprechen.
Ich sehe bisher:

  • CSS für Header
  • eine Raute sollte H2 erzeugen, nicht H1
  • Tagging (TODO`S)

Dann noch einen Link zur Beschreibung, in welchem Modus wir überhaupt hier arbeiten wollen …


(Jon Richter) #20

Ja, wir sollten das außerhalb dieser Discourse Instanz vorbereiten.

Das ist ein eigenes Thema, wenn Header die Titelleiste meint. Wenn du damit die Überschriften meinst, verbindet sich das wohl mit

Veto. MarkDown ist MarkDown bleibt MarkDown. Ich werde keinen Fork davon pflegen, schon gar nicht wenn wir halbwegs allgemein zugänglich und nachvollziehbar sein wollen. À la Warum bekomme ich die Überschrift nicht wie in MarkDownTool-XY hin?

Das sind zwei Themen:

  1. Tagging einzelner Beiträge.
  2. Aufgabenverwaltung in Discourse.

Wenn ersteres nur zweiterem dienen soll, bin ich dafür TODOs durch Direktlinks auf Trellokarten zu ersetzen. Dann lassen sich diese auch verfolgen, strukturieren, etc. Wir hatten diesen Workflow eigentlich schon einmal: Eine Discourse Diskussion je Trellokarte. Das kann natürlich verfeinert werden.


(Adrien Labaeye) #21

Hey guys. Is there a way to notify all the persons with a login? I’d like to notify them about the existence of Mapping the Transformap Ecosystem


(Gualter Barbas Baptista) #22

Discourse doesn’t support that (and it’s reasonable, we don’t want random people to notify @all on random topics). The best approach for us would probably be to export all users to a mailing list and using it to make specific announcements to the community (could also just be one of the existing lists, with the new users added).

This would require setting up a manual import workflow for keeping the list up-to-date. An automatization could also be made, but would require some effort.


(Gualter Barbas Baptista) #23

There’s also a nice discussion around the idea of making members of a group watch a category by default, including an interesting empirical analysis of a Google groups community migrated to discourse.

And then this one discussion on getting digests to all users, independently of other notifications received. This notifications pattern has recently been implemented on the Edgeryders community site, despite a simpler notifications workflow (mentions send instant notifications, all others are queued for a daily digest).

From the discussions, Discourse seems to follow a pretty strict line on this, mostly allowing for the user to take control of her own notification settings, not site admins. If we want to do customizations on this, the option available seems to be plugin development, which is expensive.