Patterns of Mapping : TransforMap as a Commoning process : invitation


(Silke ) #1

ACHTUNG: ANMELDUNG AB SOFORT GESCHLOSSEN. WIR HABEN DIE PLATZANZAHL SCHON ETWAS ERHÖHT. SORRY! EVT GIBTS DAS ANGEBOT 2017 NOCHMAL

EINLADUNG ZU EINEM MUSTERWORKSHOP NACH CHRISTOPHER ALEXANDER
EINFACHER GEMEINSAM HANDELN
von TransforMap und Silke Helfrich (CSG, Commons Institut)

Die Frage ist nicht was Commons sind, sondern wie etwas zum Commons wird. Wir müssen uns daher über das Werden Gedanken machen. Immer wieder neu. Commons herzustellen, zu verteidigen, zu entwickeln und zu schützen ist nicht einfach, weil dies gemeinsam und nicht einsam zu tun ist. Und es ist doppelt schwer mitten im Kapitalismus.
Es geht also darum, die Kunst des Commoning zu lernen. Dafür gibt es keine Patentrezepte aber Grundmuster. Grundmuster sind eine Art Gestaltungsprinzipien, die in jeder guten Lösung für gemeinsames Handeln enthalten sind, aber manchmal im Verborgenen liegen. Die Idee dieses Workshops ist, sie explizit machen, auf den Punkt zu bringen und in Sprache zu kleiden, damit sie uns im Alltagt helfen. Muster gemeinsamen Handelns können kommunizierbar machen, was Commoning bedeutet und zu leisten vermag.

Muster des Commoning, so wie wir sie im Workshop erarbeiten werden, sind konzeptionelle und verbale Werkzeuge. Sie dienen uns jene Probleme zu lösen, die in Commons-Projekten immer wieder auftauchen, ohne sie aus ihrem Kontext zu nehmen oder der Illusion zu verfallen, es gäbe Blaupausen.

  • Wann?
    Donnerstag, den 15.12.'16, 17:00 Uhr beginnend mit der Vorbereitung eines gemeinsamen Abendessens
    Samstag, den 17.12.'16, 15:00 Uhr nach dem gemeinsamen Aufräumen

BITTE KOMPLETT AM WORKSHOP TEILNEHMEN! WENN DAS NICHT MÖGLICH IST, EMPFEHLEN WIR,
DEN PLATZ FÜR ANDERE FREIZUMACHEN!

  • Wo?
    :globe_with_meridians: Transition Town Haus Witzenhausen / Hessen (ca. 35 km von Kassel)
    Brückenstr. 20, 37213 Witzenhausen

View Map

  • Anreise? Bahnhof Witzenhausen-Nord
  • Sprache? Deutsch, Englisch in den Kleingruppenarbeitsphasen möglich

Was passiert?
Es gibt zwei theoretische Einführungen: die erste in die Mustertheorie nach Christopher Alexander und die zweite in das Schöpfen von Mustern. Zudem erfahrt Ihr etwas über die Logik und Methodik dieses Workshops.

Zwischendurch gibt es:

gemeinsam Essen, Feiern, Austauschen

Inhaltlich widmen wir uns den Problemen, die den Teilnehmenden am meisten unter den Nägeln brennen. Die Problemformulierung VOR dem Workshop auf den Punkt zu bringen, wird für alle von Nutzen sein.
Wir werden diese Probleme in Kleingruppen mit Hilfe der Alexandrinischen Methode der Entwicklung von Mustern bearbeiten und so – Stück für Stück – „Muster des Commoning“ formulieren, die sich später zu einer Mustersprache ergänzen.

  • Wer ist dabei?
    Menschen von TransforMap und all jene, die am Thema interessiert sind. Maximal 15 Personen
  • Vorkenntnisse?
    Nicht nötig. Nur Interesse am Thema und praktische Erfahrungen gemeinsamen Handelns (hat jede_r :-))
  • Verpflegung und Anreise:
    Selbstorganisiert. Ggf. Umlage nach dem Prinzip ‘pool&share’
  • Unterkunft?
    im Transition Haus sowie private Unterkünfte in Witzenhausen (bitte Bedarf anmelden)
  • Vorbereitung?
    Wer Lust und Laune hat: Die Beiträge von Helmut Leitner und Silke Helfrich in „Die Welt der Commons: Muster gemeinsamen Handelns“ http://www.band2.dieweltdercommons.de/index.html
    Und hier gibt es eine kurze Übersicht zum Thema Mustersprachen: https://de.wikipedia.org/wiki/Mustersprache
  • Mitbringen?
    Interesse, Neugier und Offenheit, Teamgeist, gute Laune und etwas Kleingeld für’s Essen

Anm.: Der Workshop selbst kostet nichts. Eine Spendenempfehlung wird ausgesprochen. An der Finanzierung der Logistik inkl. eventueller Unterstützung für die Anreise sind die Projekte #projects:chest und #projects:ssedas beteiligt. Weitere Unterstützung gerne gesehen.

Anmeldung:
Hier: https://co-munity.net/transformap/anmeldung-patterns-of-commoning
A C H T U N G! ES GIBT NUR 15 PLÄTZE!
Rückfragen gern per mail an Silke.Helfrich@commons-institut.de oder hinterlasst einen Hinweis an dieser Stelle.


Navigating pattern languages for mapping the transformations
Community Report #8 (October 6th)
Navigating pattern languages for mapping the transformations
(Jon Richter) #18

Okay, go: https://co-munity.net/transformap/anmeldung-patterns-of-commoning

Maybe we want to redirect somewhere else than just Discourse? Either the invitation or a hidden gem, something that gives the user a shiny feeling after subscribing. Could be one of @alabaeye’s excellent articles (on his blog) or the Mapping as Commoning Manifesto.

From MMM to MCM, haha!


(Gualter Barbas Baptista) #19

I would suggest to point to this specific article on how to get involved. Unfortunately it is not up-to-date, but since it was also linked from the P2P foundation article, we should nevertheless try to update it today.

I will make some adjustments in 5 minutes now, but then have to focus on accounting and payments…


(Silke ) #20

good idea @gandhiano ; I’ve also posted it here and will send it around on a few mailing lists. https://commonsblog.wordpress.com/2016/09/29/einfacher-gemeinsam-handeln-ein-musterworkshop/
Would sbd @alabaeye ? mind to share the invitation with the German speaking wider transformap community? (Just add two lines and share the link) I think, this is crucial, as we otherwise “risk” to work with the core team and the rest of the group from outside and I guess it is a nice opportunity to regather “TransforMap+”.


(Silke ) #21

What does MCM mean?


(Jon Richter) #32

7 posts were split to a new topic: Patterns of Mapping : TransforMap as a Commoning process


(Josef Kreitmayer) #39

Hallo ihr lieben,
ich verfolge die Entwicklung der Workshop-Vorbereitung etwas, und freue mich über den großen Zuspruch.

Von der Projekt-Seite von Transformap gibt es ja eine kleine Finanzierung, die auch den Raum mit unterstützt, und zugleich wurde mir vor kurzem bewusst, in welcher finanziellen Situation das Transition Haus in Witzenhausen ist. Geld ist bei gleichzeitig laufenden Miet-Kosten immer wieder ein rares Mittel.

Ich würde es sehr gut finden, die Teilnehmenden am Workshop, die sich nicht aktiv im Transformap Ökosystem einbringen wollen, sondern wegen des Commons Themas teilnehmen, was großartig ist, zu fragen, oder generell einzuladen, ob sie zu einem finanziellen Beitrag für den Workshop von - bis bereit sind, um die weitere Entwicklung / Bestehen des Transition Haus zu unterstützen.


Danke u.a. @dconstein.


(Jon Richter) #40

We are preparing the logistics now in https://text.allmende.io/p/transformap-patterns-logistics


(Silke ) #41

Here is the material we’ve been working with; presentations, hand-outs, patterns (all in German) https://commonsblog.wordpress.com/literatur/