Rück- und Vorschau auf das CI-Treffen in Berlin

Hallo,

Eigentlich wollte ich es schon letzte Woche diesen Eintrag machen, ich habe es nicht geschaft. Entschuldigung an diejenigen die auf diesen Eintrag gewartet haben.

Wir waren letzte mal zu lediglich zu viert in der Wikimedia zum CI-Treffen/Transformap. Wir haben uns kurz ausgetauscht, ob es für die Solikon2015 von unserer Seite zu Besprechen gibt - nichts von Bedeutung jedenfalls. Ich selber werde mit der FSFE dort vertreten sein. Zum CI-Treffen in Leipzig wurde nicht viel gesagt.

Durch die reichlich spärliche Beteiligung die so jetzt auch nicht einmalig war, haben wir uns überlegt, ob die Intention mit der Ich ursprünglich im März gestartet bin noch haltbar ist.

Wo wir 4 uns einig waren “wir wollen einen festen Termin und festen Anlaufpunkt haben”. Also einen Treffpunkt der Regelmäßig an einem Ort stattfindet, den man sich nicht jeden Monat neu ausdenken muss.

Wir finden die Location der Wikimedia auch Grundsätzlich gut, hängt aber von der Art der Veranstaltung ab, die wir machen. Kommen wir nun zu ernsthaften Kern der Überlegungen die wir letzten Mittwoch angestellt haben. Warum die spärliche Beteiligung aus der Commonsszene?

  1. welcher Intention soll das CI-Treffen folgen?
  2. ist die mangelhafte Beteiligung dem nicht öffentlichen Charakter geschuldet?

Diese Fragen sollen bis zum nächsten Treffen am 23. September 19.00 Diskutiert werden und am 23. festgelegt werden ob wir so weiter machen oder etwas anders machen.

Was ich bisher mitbekommen habe, ist das es sehr große Schwierigkeiten gibt zu verstehen was das CI-Treffen überhaupt soll und welchen Zweck es dienen soll. Legt mal Stichpunktartig eure eigenen Ideen und Wünsche in das PAD rein -> https://text.allmende.io/p/ai0aEX8iRk

Noch mal deutlich gesagt: Es steht zur Disposition wie, ob, wo und im welchen Rahmen und mit welcher Intention das CI-Treffen in Berlin weitergeführt wird. Es wäre wichtig das ihr euch, die sich betroffen fühlen auch daran beteiligt.

Es gibt aber auch eine Gute Nachricht - wir vom CI-Treffen bleiben erst mal hier auf discource.transformap und Erfinden keine neue Plattform. :wink:

lg
Richard

Ich würde den Termin gerne weiter - und wenn auch nur als Mapping the Commons - weiterführen. Noch habe ich auch den Nutzungsvertrag und sehe keinen Grund, trotz geringer Teilnahme, diesen aufzugeben.
Ich denke außerdem, dass es etwas anderes ist im “Sommerloch” regelmäßig einzuladen als später im Winter. Auch benötigen Veranstaltungsreihen eine Weile, bis sie anlaufen.

[Retroshare][1] fände ausgezeichnet geeignet dafür.
Volles P2P + Voll verschlüsselt + kann fast alles (Mail, Forum, Skype, Chatten etc.) + läuft auf Linux/WIN/Mac. Wer meinen Key haben will soll bei mir nachfragen, oder er kann mir eine verschlüsselte Email mit seinem Key drinnen schicken schicken!
So entgeht man der Schleppnetzüberwachung durch NSA& co.

Aber eigentlich soll es in dem Thread um die oben Dargestellte Problematik gehen. :point_up:
[1]: http://retroshare.sourceforge.net/

Besten Dank Richard für den Post und die Nachfrage.
Ich muss mich aus den TransformMap bzw. IC-Treffen erst einmal für die nächste Zeit rausziehen, da ich momentan einfach zu viele Bälle in der Luft habe und abwägen muss. Tue mich z.Z. schwer mich effizient und effektiv bei TransforMap einzubringen, da ich den technischen Diskursen nur schwer folgen und organisatorisch unterbringen kann. Hoffe zu einem späteren Zeitpunkt und TransforMap Entwicklungsstadium mit meinen connector und outreach Erfahrungen wieder mehr leisten zu können.
LG
Thomas

Es würde mir schon sehr helfen, wenn andere Leute bei Veranstaltungsorganisation und -abwicklung helfen könnten.